Wolfsburg scheitert am Prager Bollwerk

Wolfsburg scheitert am Prager Bollwerk

Der VfL Wolfsburg hat den vorzeitigen Gruppensieg in der Champions-League-Gruppe B durch ein 0:0 gegen Slavia Prag verpasst. In einem 90-minütigen Spiel auf ein Tor scheiterten die „Wölfinnen“ am dichten Prager Abwehrbollwerk mit der hervorragenden Torhüterin Olivie Lukasova. Mit einem Sieg am Dienstag bei SKN St. Pölten (18.45 Uhr, live bei DAZN und kostenfrei auf Youtube) kann Wolfsburg sich den Gruppensieg aber noch sichern und dann im Viertelfinale auf einen Gruppenzweiten treffen.

3:1! – Bayerns Blitzstart schockt Barca

3:1! – Bayerns Blitzstart schockt Barca

Und sie sind doch schlagbar! Bayern München hat am Mittwochabend in der Champions League für eine große Überraschung gesorgt und dem spanischen Ausnahmeteam FC Barcelona die erste Saisonniederlage in allen Wettbewerben beigebracht. Durch einen Blitzstart schockten die Münchnerinnen ihren Gegner und zeigten sich gnadenlos effizient. Bayern schloss in der Gruppe D nach Punkten zum FC Barcelona auf.

Ralf Kellermann: Für uns zählt nur der Gruppensieg

Ralf Kellermann: Für uns zählt nur der Gruppensieg

Mit 4:0 gegen SKN St. Pölten ist der VfL Wolfsburg standesgemäß in die Gruppenspiele der Champions League gestartet. Die Tore gegen die Österreicherinnen erzielten Ewa Pajor per Doppelschlag (8., 15.), Lena Lattwein (56.) und Jill Roord (89.). 1706 Zuschauer sahen die Partie am Donnerstagabend im AOK-Stadion. „Die Auslosung hätte deutlich schwieriger sein können“, hatte Manager Ralf Kellermann in einer Medienrunde vor dem Auftakt in der Champions League gesagt und sich auch zu weiteren Themen wie dem Bundesliga-Topspiel am Sonntag gegen Wolfsburg, den neuen Fernsehvertrag, die USA-Reise der Nationalmannschaft und die Nachwuchsförderung geäußert.

Und sie sind doch schlagbar

Und sie sind doch schlagbar

Das Wunder von Wolfsburg ist zwar nicht passiert, doch der VfL Wolfsburg verabschiedete sich erhobenen Hauptes aus der Champions League. Mit 2:0 brachte das Team von Trainer Tommy Stroot den „Unschlagbaren“ des FC Barcelona die erste Niederlage seit 45 Pflichtspielen bei.

Katalanischer Sturmwirbel

Katalanischer Sturmwirbel

Was der Titelverteidiger FC Barcelona gegen den VfL Wolfsburg bot, das kann man nur mit „Fußball zum Verlieben“ bezeichnen. Vor der neuen Weltrekordkulisse von 91.648 Zuschauern – gegen Madrid waren es 91.553 gewesen – brannte die derzeit beste Mannschaft der Welt ein Feuerwerk ab. Mit 5:1 (4:0) schickte sie den Bundesliga-Tabellenführer VfL Wolfsburg nach Hause, und mit diesem Ergebnis waren die Wölfinnen mehr als gut bedient.

Auf Wolfsburg wartet ein tolle Kulisse

Auf Wolfsburg wartet ein tolle Kulisse

Möglicherweise 90.000 Zuschauer werden am 22. April (18.45 Uhr) zum Hinspiel des Champions-League-Halbfinales zwischen dem FC Barcelona und dem VfL Wolfsburg ins Camp Nou kommen, aber auch das Rückspiel am 30. April (18 Uhr) in der Volkswagen Arena wird vor einer tollen Kulisse stattfinden.

2:0 gegen Arsenal – Der VfL Wolfsburg steht im Halbfinale

2:0 gegen Arsenal – Der VfL Wolfsburg steht im Halbfinale

„Oh, wie ist das schön“ schallte es am Donnerstagabend kurz vor Spielende durch die Volkwagen Arena in Wolfsburg. Mit einem hochverdienten 2:0 (1:0) gegen Arsenal WFC hat der VfL Wolfsburg das Halbfinale der Champions League erreicht und trifft dort auf den FC Barcelona.

Was für ein Drama in Paris – Bayern scheidet im Viertelfinale aus

Was für ein Drama in Paris – Bayern scheidet im Viertelfinale aus

Nach einem denkwürdigen Spiel ist der deutsche Meister Bayern München im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden. Eine Woche nach der 1:2-Heimniederlage gegen Paris Saint-Germain reichte aufopferungsvoll kämpfenden Münchnerinnen ein 2:2 (2:1, 1:1) nach Verlängerung nicht zum Weiterkommen. Im Prinzenpark zu Paris sorgten 27.262 Zuschauer für einen Rekordbesuch bei einem PSG-Heimspiel.

Sieben Corona-Fälle beim FC Bayern vor dem Rückspiel in Paris

Sieben Corona-Fälle beim FC Bayern vor dem Rückspiel in Paris

Mit dem letzten Aufgebot und einer „Jetzt erst recht“-Mentalität wollen es die Fußballerinnen von Bayern München ins Halbfinale der Champions League schaffen. Sieben Coronafälle in der Woche der Wahrheit sind laut Trainer Jens Scheuer zwar eine „Katastrophe“, trotzdem gab man sich beim deutschen Meister vor dem Rückspiel bei Paris St. Germain am Mittwoch (21.00 Uhr) im Prinzenpark selbstbewusst. Der VfL hofft in seinem Viertelfinal-Rückspiel am Donnerstag (18.45 Uhr/DAZN) gegen den FC Arsenal nach dem 1:1 der Vorwoche auf eine fünfstellige Zuschauerzahl beim Gastspiel in der Volkswagen Arena, dem Wohnzimmer des Männer-Teams. „Dann kann sich Arsenal erstmal warm anziehen“, sagte Torjägerin Tabea Waßmuth.

Alle Neune – Tabea Waßmuth trifft und trifft

Alle Neune – Tabea Waßmuth trifft und trifft

Nur wenige Minuten fehlten dem VfL Wolfsburg zu einem Sieg im Viertelfinal-Hinspiel beim englischen Tabellenführer Arsenal WFC. Insgesamt kann das 1:1 im nur mit 5000 Zuschauenden gefüllten Emirates Stadium als gerecht bezeichnet werden.

RSS
Mail
Instagram