Kann Frankfurt den Seriensieger Wolfsburg stoppen?

Kann Frankfurt den Seriensieger Wolfsburg stoppen?

DFB-Pokal – Die Älteren werden sich erinnern; es gab auch Zeiten, wo der DFB-Pokalsieger der Frauen nicht VfL Wolfsburg hieß. 2014 war dies letztmals der Fall, seitdem konnten die Wölfinnen den Pott sechs Mal in die Höhe stemmen. Am Sonntag (16 Uhr, live in der ARD) versuchen sie es im RheinEnergie-Stadion zu Köln zum siebten Mal in Serie. Gegner ist die Frankfurter Eintracht, die als Außenseiter, aber sicherlich nicht chancenlos in die Partie geht.

Frankfurter Reserve stiefelt ungefährdet dem Klassenerhalt entgegen

Frankfurter Reserve stiefelt ungefährdet dem Klassenerhalt entgegen

2. Bundesliga Süd, Nacholspiel – Die Gastgeberinnen waren von Anbeginn überlegen, erspielten sich Chance um Chance und blieben geduldig, so dass das 1:0 durch Johanna Berg schließlich nur eine Frage der Zeit war. Sieben Minuten nach Wiederbeginn war es Berg, die mit dem 2:0 endgültig die Weichen auf Sieg stellte.

Der Meister wird erst am letzten Spieltag gekürt – Hoffenheim sichert Platz drei

Der Meister wird erst am letzten Spieltag gekürt – Hoffenheim sichert Platz drei

Nur eine von drei möglichen Entscheidungen fiel am vorletzten Bundesliga-Spieltag. Die TSG Hoffenheim sicherte sich mit einem 4:2 gegen den SC Freiburg Platz drei und die Champions-League-Qualifikation. Turbine Potsdam machte zwar seine Hausaufgaben mit 2:0 in Bremen und liegt weiterhin drei Punkte zurück, die Tordifferenz spricht aber mit +24 klar für die Kraichgauerinnen.

Bayern lässt nichts anbrennen

Bayern lässt nichts anbrennen

München dominierte die Partie von Anfang an, doch Leverkusen ließ nur wenig zu. Als Lea Schüller das Führungstor köpfte, war der Bann gebrochen. Nach der Halbzeit markierte Marina Hegering das 2:0, es war bereits der siebte Treffer der Innenverteidigerin. Der Rest war Formsache. Der vierte Meistertitel der Vereinsgeschichte ist greifbar nah.

Frankfurt fordert Wolfsburg alles ab

Frankfurt fordert Wolfsburg alles ab

Die Generalprobe fürs Pokalfinale ging an den noch amtierenden Meister und Pokalsieger, doch leicht fiel den Wölfinnen dieser Sieg trotz einer 2:0-Führung zur Pause nicht.

Hoffenheim mit furioser erster Halbzeit

Hoffenheim mit furioser erster Halbzeit

Nach langer Zeit waren mal wieder 100 Zuschauer erlaubt, und die erlebten eine spektakuläre erste Halbzeit. Die zuletzt stockende Torfabrik der Hoffenheimerinnen war wieder in Hochform.

Ein wertloser Sieg

Ein wertloser Sieg

Durch den Hoffenheimer Sieg bleibt dieser Erfolg der Turbinen jedoch wertlos. Der vierte Platz ist ihnen durch die Leverkusener Niederlage jetzt sicher.

RSS
Mail
Instagram
P