31. August 2021

Für FiDo sind jetzt aller guten Dinge drei!

Jetzt verfügbar!

Das zehnte Online-Magazin von FiDo – Frauenfußball in Deutschland online vom 19. Oktober 2021 berichtet aktuell von den Vorbereitungen der deutschen Mannschaft auf die Länderspiele gegen Israel. Porträtiert wird die junge Nationalspielerin Tabea Waßmuth vom VfL Wolfsburg, „Elf Fragen“ stellen sich Svenja Grundl und Dagmar Specht vom Verein „mission equal“. Natürlich blicken wir auf die faustdicken Überraschungen am 6. Spieltag in der 1. Bundesliga zurück. Wie immer enthalten auch Berichte und Informationen aus der 2. Bundesliga und den drei B-Juniorinnen-Bundesligen.

Preis der Einzelausgabe:
2,50 Euro

3 Comments

  • Hallo Fidos,
    Auch Ausgabe 3 ist wieder sehr gelungen!
    Sehr ausführlich berichtet Ihr vom Start der Bundesliga, mit guten Beiträgen, Intervievs und Links zu den Zusammenfassungen der Spiele.
    So muß das aussehen, wenn man von qualitativ hochwertigem Journalismus über den FF spricht!
    Eine tolle Idee ist Eure neue Rubrik „Nachspielzeit“, wo noch ausführlicher über die Begegnungen berichtet wird…….wirklich sehr gelungen. Als Vorschlag von mir könntet Ihr hier auch noch ein paar mehr Bilder einstellen, die im Hauptbericht zu viel Platz benötigen würden.
    Wie Ihr das von mir gewohnt seid, gibts natürlich auch wieder Kritik!
    Mit der Aussage „VANESSA FISCHER hätte einen rabenschwarzen Tag in Wolfsburg erlebt“, dürfte Michael wohl ziemlich allein dastehen.
    Beim 1:0 hatte sie wohl kaum eine Chance noch an den Ball zu kommen. Und es gehört heute einfach zum modernen Torwartspiel, daß jetzt eben auch die Keeperinnen weit vor ihrem Kasten stehen, um eine potentielle Anspielstation der hochstehenden Abwehr zu sein. Natürlich riskiert man dabei, wie am Samstag gesehen, überlupft zu werden.
    Beim 2:0 war FISCHI nur das letzte Glied einer langen Fehlerkette. Sie begann im Mittelfeld bei KAREN, die SVENJA einfach unbedrängt auf Tabea Waßmuth flanken ließ. Bei deren Paß in die Mitte war wiederum SARA minimum 3m entfernt, zu viel um die Flanke zu verhindern. Das nächste Glied der Fehlerkette war MERLE, die den Ball wohl falsch berechnet hatte, und garnicht erst hochgesprungen war. Und am Schluß kam VANESSA dann eben den Moment zu spät gegen Eva Pajor. Tja, so entstehen Gegentore. Jede TURBINE vorher hätte dieses 2:0 ebenfalls verhindern können. Am Ende sollen dann immer die Torfrauen die Kastanien aus dem Feuer holen, und die Fehler ihrer Mitspielerinnen ausbügeln. Das gelang VANESSA in vielen Situationen in diesem Spiel, in dieser halt leider nicht. Natürlich war sie hier auch nicht schuldlos, aber deshalb gleich einen „rabenschwarzen Tag“ angehängt zu bekommen, finde ich stark übertrieben.
    Achja, am 3:0 traf unsere Torfrau dann gar keine Schuld.
    So, dann bin ich mal auf Eure neue Ausgabe gespannt.
    Gruß Detlef

  • Hallo Fidos,
    Beim letzten Newsletter ist Euch ein Fehler unterlaufen.
    Bei der Regionalliga Nordost sind schon Ergebnisse drin, obwohl dieser Spieltag erst noch gespielt werden muß.
    Beschäftigt Ihr jetzt auch schon einen Hellseher?😉

    • So viele Leute haben wir gar nicht. Und letztlich wissen wir es erst nach dem Spiel. Aber wie immer sehr aufmerksam und danke für den Hinweis. Mal sehen ob der Zufallstipp irgendeine (Treffer-)Quote hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Mail
Instagram
P