8. Januar 2022

Wolfsburger Trip an die Algarve fällt aus, Popp, Kiedrzynek, Blomquist greifen an

Nach eingehender Analyse der aktuellen Situation an der Algarve haben sich die VfL-Verantwortlichen für eine Absage des Trainingslagers, das vom kommenden Mittwoch bis zum 21. Januar angesetzt war, entschieden. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Portugal ist in den letzten Tagen rasant von 200 auf über 1.600 gestiegen. Hinzu kommt, dass dadurch die nochmals verschärften Hygienemaßnahmen im Teamhotel die Abläufe des Trainingslagers negativ beeinflusst hätten.

„Wir haben immer betont, dass die Gesundheit aller Trainingslager-Teilnehmer über allem steht“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Das Trainingslager in Portugal war aus sportlichen wie aus gruppendynamischen Gründen immer ein wichtiger Bestandteil unserer Rückrunden-Vorbereitung. Nun werden wir alles daransetzen, das Beste aus der Situation zu machen und den Grundstein für eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte am heimischen Elsterweg, wo wir über eine sehr gute Infrastruktur verfügen, zu legen.“

Die Wolfsburgerin Alexandra Popp beantwortete in FiDo#01 „Elf Fragen“.

Mit dabei ist nun auch Sveindis Jane Jonsdottir. Die isländische Nationalspielerin war bereits im Dezember 2020 verpflichtet, aber umgehend an den schwedischen Kristianstads DFF verliehen worden. Dort erzielte sie in 24 Einsätzen acht Tore und freut sich nun auf die komplette Vorbereitung im Wölfe-Team.

Während sie voll einsteigen kann, muss Stürmerin Alexandra Popp nach ihrem Knorpelabriss im Knie sehen, wie schnell Neustart vonstatten gehen kann. Auch Torhüterin Katarzyna Kiedrzynek ist nach Fingerverletzung wieder auf dem Platz, muss sich aber hinter Almuth Schult anstellen. Und schließlich ist Rebecka Blomquist nach ausgestandener Sprunggelenkverletzung eine Alternative für die Offensive. Ewa Pajor (Knie-Operation) und Pia-Sophie Wolter (Kreuzbandriss) werden in dieser Saison hingegen wohl nicht mehr zurückkehren.


Als Einzelausgabe oder im Kurz-Abo „Viererkette“ erhältlich

Mehr Infos zu den Einzelausgaben und zum Kurzabo „Viererkette“.

Das 19. Online-Magazin von 

FiDo – Frauenfußball in Deutschland online

vom 21. Dezember 2021 stellt „Elf Fragen“ an Achim Feifel, Trainer von Bayer Leverkusen mit HSV-Erinnerungen und Russland-Erfahrungen. Wir feiern die 300 Bundesligaspiele von Peggy Kuznik und ihren Vorgängerinnen und stellen im Vereinsporträt TuSA 06 Düsseldorf mit Präsidentin Ute Groth vor. Ausführlich gehen wir auf den letzten Spieltag in der 1. und 2. Bundesliga vor dem Jahreswechsel ein und blicken auf die Auslosung für das Viertelfinale in der Champions League. Der Blick auf die Nachholspiele in den B-Juniorinnen-Bundesligen samt Statistik und Tabellen runden die Ausgabe ab, ergänzt um die aktuellen Tabellen der Regionalligen.

WINTERPAUSE: Das wöchentliche Magazin FiDo erscheint ab 9. Februar 2022 wieder jeden Dienstag. Bis dahin alle News auf fido.media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Mail
Instagram
P