2. Oktober 2021

Wolfsburg stolpert in Freiburg

Der VfL Wolfsburg ist im Rennen mit Meister Bayern München an der Spitze der Frauenfußball-Bundesliga erneut in Freiburg gestolpert. Der Pokalsieger kam wie schon im Vorjahr beim SC Freiburg (damals 1:1) am Samstag nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und ließ am 4. Spieltag erstmals Punkte liegen. Die Bayern hatten am Freitag bei Aufsteiger 1. FC Köln mit einem 6:0 (4:0) den vierten Sieg gefeiert.

Tabea Waßmuth (3.) hatte die Wolfsburgerinnen zwar früh in Führung gebracht, Mia Büchele (30.) und Hasret Kayikci (50.) drehten das Spiel aber für den Außenseiter – auch dank eines kapitalen Fehlers von Almuth Schult: Die Nationaltorhüterin brachte Kayikci mit einem Fehlpass in Position. Dominique Janssen (54.) sicherte Wolfsburg immerhin das Remis und verhinderte den ersten Freiburger Dreier in der Saison.

SID


Jetzt verfügbar!

Das zehnte Online-Magazin von FiDo – Frauenfußball in Deutschland online vom 19. Oktober 2021 berichtet aktuell von den Vorbereitungen der deutschen Mannschaft auf die Länderspiele gegen Israel. Porträtiert wird die junge Nationalspielerin Tabea Waßmuth vom VfL Wolfsburg, „Elf Fragen“ stellen sich Svenja Grundl und Dagmar Specht vom Verein „mission equal“. Natürlich blicken wir auf die faustdicken Überraschungen am 6. Spieltag in der 1. Bundesliga zurück. Wie immer enthalten auch Berichte und Informationen aus der 2. Bundesliga und den drei B-Juniorinnen-Bundesligen.

Preis der Einzelausgabe:
2,50 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Mail
Instagram
P