16. Dezember 2021

Wolfsburg macht Viertelfinale klar und wirft Vorjahresfinalisten Chelsea raus

Wolfsburg. (SID) – Die Nationalspielerinnen Svenja Huth und Tabea Waßmuth haben die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg ins Viertelfinale der Champions League geführt. Dank ihres Doppelpacker-Duos gewann die Mannschaft von Trainer Tommy Stroot vor 1.107 Zuschauern gegen den FC Chelsea 4:0 (2:0) und schaffte damit als Gruppensieger den Einzug in die Runde der besten Acht.

Ergebnisse/Tabellen

Mit ihren beiden Treffern vor der Pause (16., 23.) leitete Huth den aus Sicht der Wölfinnen überlebenswichtigen Sieg gegen die Finalistinnen der Vorsaison ein, Waßmuth (60., 78.) legte in der zweiten Hälfte nach. Wegen Sprunggelenksproblemen hatte Stroot Huth eigentlich erst von der Bank bringen wollen. Er entschied sich für einen Startelfeinsatz – und wurde belohnt.

Der VfL dominierte die Partie von Beginn an und drängte mit viel Offensivdrang auf die Führung. Nach Huths Doppelpack blieb Wolfsburg mutig. Nach einer Stunde spitzelte die Co-Kapitänin den Ball in den Lauf von Waßmuth, die für die endgültige Entscheidung und Platz eins in Gruppe A sorgte. Juventus Turin wurde Gruppenzweiter durch ein 4:0 gegen Servette Genf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P