7. Mai 2022

#DieLiga – 21. ST – Samstag: Turbine kann Platz drei sichern

Der 14. Saisonsieg – er wäre der wichtigste, weil entscheidende für Turbine Potsdam. Wenn der Tabellendritte am Samstag (14 Uhr, Magenta Sport und RBB) das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt gewinnt, dann ist der dritte Platz sicher und Potsdam würde im August in der ersten Qualifikationsrunde zur Champions League starten. Auch ein Unentschieden würde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit reichen, denn Frankfurt hat das um 13 Zähler schlechtere Torverhältnis.
„Das Spiel gegen Frankfurt wird ein Spiel auf Augenhöhe, wo wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld entscheidend für den Spielverlauf sein werden. Frankfurt kommt mit einer starken Offensive nach Potsdam und wir müssen mannschaftlich alles geben, um die drei Punkte in Potsdam zu behalten“, sagte Trainer Sofian Chahed. Im Hinspiel gab es ein 3:3. Es ist auch das letzte Heimspiel für Isabell Kerschowski, die ihre Karriere beenden wird, sowie für Melissa Kössler (geht zur neuen Saison nach Hoffenheim) und Sara Agrez (zum VfL Wolfsburg). Zwei Neuverpflichtungen konnte Potsdam in dieser Woche auch bekanntgeben. Aus Sand kommt Mittelfeldspielerin Noemi Gentile (22) und aus Neuseeland Mittelfeldspielerin Maya Hahn (21). Sie hat bereits für den SV Meppen gespielt und war zuletzt zum Studium in den USA.

Melissa Kössler verabschiedet sich gegen Frankfurt von den Turbine-Fans. Foto: Saskia Nafe

Eintracht Frankfurt: Nur drei Punkte helfen

Wenn es noch etwas mit der Champions League werden soll, dann müssen die Eintracht-Frauen im Karl-Liebkneckt-Stadion gewinnen. „Wir sind der Jäger in dieser Partie“, macht Trainer Niko Arnautis deutlich, „entsprechend müssen wir mit Mut, Optimismus und dem Glauben an uns ins Spiel gehen.“ Für ihn wird das Spiel auch im Kopf entschieden werden. „Kleinigkeiten werden den Ausschlag geben.“ Außer den Langzeitverletzten Virginia Kirchberger, die in dieser Woche erstmals wieder auf dem Platz trainieren konnte, Anna Aehling, Camilla Küver und Lea Schneider steht nur noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Leticia Santos. Alle anderen Adlerträgerinnen sind fit für das Topspiel.

Michael Rappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P