17. Januar 2022

SC Freiburg: Tyara Buser und Nia Szenk wechseln zum FC Basel

Die Freiburger Angreiferin Tyara Buser kehrt in die Schweiz zurück und wechselt zum FC Basel. Die 21-Jährige kam im Sommer 2020 von dort aus der ersten Schweizer Liga. Für den SC Freiburg absolvierte sie 18 Pflichtspiele und erzielte dabei zwei Tore. „In unserem großen Kader kam Tyara zuletzt nicht mehr auf die Spielzeiten, die wir uns alle gewünscht hätten“, sagt SC-Abteilungsleiterin Birgit Bauer-Schick, daher habe der Verein dem Wechselwunsch entsprochen.

Auch SC-Mittelfeldspielerin Nia Szenk spielt nach der Winterpause beim FC Basel – allerdings auf Leihbasis. Zeitgleich verlängert die 17-Jährige ihren Vertrag beim Sport-Club vorzeitig.
Nia Szenk rückte in dieser Saison erstmals in den Profi-Kader auf und kam auf fünf Pflichtspieleinsätze. „Nia hat sich in den letzten Jahren über unsere Jugendmannschaften in den ersten Kader gearbeitet. Jetzt gilt es, dass sie möglichst viel Spielzeit bekommen kann“, sagt SC-Abteilungsleiterin Birgit Bauer-Schick


FiDo-Viererkette jetzt mit FiDo-Geschichten

Die FiDo-Viererkette: Ausgabe 24 erschien am 8. März 2022. Die FiDo-Geschichten gibt es schon jetzt!

Die FiDo-„Viererkette“ – Das Kurzabo für vier Ausgaben ohne Wenn und Aber. Das Abo verlängert sich nicht automatisch und muss daher nicht gekündigt werden. Es beinhaltet die nächst verfügbare sowie die darauf folgenden Ausgaben. Im Kurzabo enthalten sind die FiDo-Geschichten aus dem 1. Halbjahr, wahlweise aus zwei Paketen:

Paket 1 mit Rio de Janeiro – Silvia Neid, Anne Pochert, Daniel Kraus, Alexandra Popp, Johanna Elsig, Lea Schüller, Jana Feldkamp, Tanja Pawollek, Peggy Kuznik, Michaela Brandenburg, Nastassja Lein und Anna Gasper.

Paket 2 mit Tabea Kemme, Tommy Stroot, Julia Simic, Dzsenifer Marozsán, Cindy König, Jana Rippberger, Tabea Waßmuth, Nicole Billa, Gia Corley, Julia Arnold, Rebecca Knaak und Isabel Kerschowski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P