23. April 2022

Katalanischer Sturmwirbel

Champions League Halbfinale, Hinspiel

FC Barcelona – VfL Wolfsburg 5:1 (4:0)

Wo genau Xavier Hernández i Creus, genannt Xavi, die große Barca-Legende bei den Männern, das Halbfinalhinspiel in der Champions League der Frauen verfolgt hat, ist nicht bekannt. Doch DAZN-Reporter Jan Platte legte sich fest: „Xavi wird irgendwo sitzen und sein Herz hüpft.“ Was der Titelverteidiger aus Katalonien gegen den VfL Wolfsburg bot, das kann man nur mit „Fußball zum Verlieben“ bezeichnen. Vor der neuen Weltrekordkulisse von 91.648 Zuschauern – gegen Madrid waren es 91.553 gewesen – brannte die derzeit beste Mannschaft der Welt ein Feuerwerk ab. Mit 5:1 (4:0) schickte sie den Bundesliga-Tabellenführer VfL Wolfsburg nach Hause, und mit diesem Ergebnis waren die Wölfinnen mehr als gut bedient. Hätte Almuth Schult in der zweiten Halbzeit nicht so überragend gehalten, hätte es zweistellig ausgehen können. Sie ließ sich nur per Elfmeter bezwingen.

Highlights auf youtube.com

Von Beginn an zeigte Barcelona seine Dominanz und außergewöhnliche Klasse. Nach 48 Sekunden gab es den ersten Torschuss, am Ende waren es 33 (20 aufs Tor). Schon in der 3. Minute konnten Dominique Janssen einen Steilpass auf Bonmati nicht verteidigen – 1:0. Passspiel, Tempo, Zweikampfstärke – es war eine Augenweide, zum Zungeschnalzen, was die Spanierinnen boten. Ex-Wolfsburgerin Caroline Hansen erhöhte das zehn Minuten auf 2:0. Svenja Huth gab in der 14. Minute den ersten Wolfsburger Torschuss ab.

Barca blieb am Drücker und nach einem Angriff wie aus dem Fußball-Lehrbuch erhöhte Hermoso auf 3:0. Fünf Minuten später folgte Tor Nummer vier, die „Königin“ höchst selbst, Alexia Putellas erzielte es. Ein Debakel drohte.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, Barcelona hatte Chance um Chance. Doch Almuth Schult steigerte sich zu einer herausragenden Leistung und verhinderte Schlimmeres. In der 70. Minute startete Tabea Waßmuth einen Konter, passte zu Jill Roord, die ihren 25. Geburtstag mit dem Ehrentreffer krönte. Der Treffer wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nach Videobeweis gegeben. Wolfsburg verteidigte etwas besser als in der ersten Halbzeit, bot nicht mehr so viele Räume an, zudem schalteten die Spanierinnen ein, zwei Gänge zurück. Trotzdem blitze immer wieder die außergewöhnliche Klasse auf. Nach einem Foul von Dominique Janssen an Putellas verwandelte die Gefoulte selbst den Elfmeter zum 5:1-Endstand.

Vorbericht: „Ein Traum für jede Fußballerin“

Das Finale ist für Wolfsburg damit in weite Ferne gerückt, ein Vier-Tore-Sieg ist Utopie gegen diese Klassemannschaft. Doch die Fans des VfL sollten nächsten Samstag trotzdem in die Volkswagen Arena kommen. Diesen Fußball live mit eigenen Augen zu erleben, das ist höchstes Vergnügen.

Michael Rappe

Champions League auf uefa.com

Stimmen zum Spiel:

Tabea Waßmuth: Wir können daraus nur lernen. In der ersten Halbzeit hat Barca uns vorgeführt, wir sind nur hinterhergelaufen. Die Kulisse war unfassbar beeindruckend.

Trainer Tommy Stroot: Nach zwei oder drei Minuten zurück zu liegen, tut doppelt weh. Die Atmosphäre und der Druck, den Barcelona aufgebaut hat, haben dazu geführt, wie es dann gekommen ist. In der zweiten Halbzeit hatten wir zumindest in der Grundordnung einen besseren Zugriff und konnten auch eigene Chancen erspielen. Dennoch waren sie auch in der zweiten Halbzeit Ton angebend. Barcelona kann die Reise planen Richtung Finale, dennoch ist es unsere Aufgabe, im Rückspiel ein ganz anderes Gesicht zu zeigen, besser in die Duelle zu kommen, alles daran zu setzen, das Spiel auch gewinnen zu können und zu wollen. Aber wir wollen realistisch bleiben und mit den kleinen Dingen anfangen. Vor über 90.000 Zuschauern zu spielen, ist für jeden Sportler etwas Besonderes. Es ist eine überragende Sache für den Frauenfußball insgesamt. Viele können diese Erfahrung nicht sammeln. Daraus wollen wir Schlüsse ziehen, um es künftig besser zu machen.

Dominique Janssen: Dieser Zuschauerrekord ist für den Frauenfußball etwas Überragendes. Es war richtig geil, vor so viele Zuschauern spielen zu dürfen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P