20. Juni 2021

Indra Hahn viermal! Henstadt-Ulzburg hat Zweitliga-Aufstieg vor Augen

In den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga haben sich der SV Henstadt-Ulzburg und der SV Göttelborn mit Siegen in den Hinspielen eine gute Ausgangsposition für den angestrebten Aufstieg in die 2. Bundesliga geschaffen. Überragend dabei Indra Hahn, die viermal für den SV Henstadt-Ulzburg traf. Dabei musste Gastgeber Viktoria Berlin aus der Regionalliga Nordost auf die Gäste aus Henstadt-Ulzburg wegen deren verspäteter Anreise erst einmal warten, sodass die Partie um eine halbe Stunde nach hinten verschoben wurde. Die Reisestrapazen hatten die Gäste und insbesondere die alle überragende Indra Hahn offensichtlich schnell und gut aus den Beinen geschüttelt. Hahn sorgte schon in der ersten Halbzeit in der 17. und 41. Minute für einen Doppelpack, sodass die Gäste zur Pause komfortabel 2:0 vorn lagen. Mit dem Remake nach der Halbzeit (73., 83.) sorgte Hahn für eine Vorentscheidung nicht nur in diesem Spiel, sondern auch wohl schon für das Nordost/Nord-Duell in den Aufstiegsspielen. Daran änderte auch der Ehrentreffer für Viktoria durch Anina Sange (86.) nichts mehr. Einen glänzenden Start erwischte der Südwest-Vertreter SV Germania 1913 Göttelborn im Heimspiel auf dem Rasenplatz in Quierscheid gegen die Sportfreunde Siegen. Schon nach sechs Minuten konnten sich die Gastgeberinnen über das 1:0 von Selina Wagner freuen. Auch die frühzeitige Verletzung von Kapitänin Sarah Franz, für die nach 25 Minuten Emma Dörr kam, steckte Göttelborn gut weg und hatte im zweiten Durchgang weitere Chancen, den Vorsprung auszubauen. So aber hat Siegen in einer Woche durchaus noch die Gelegenheit, dieses Duell Südwest/West um den Aufstieg in die 2. Bundesliga noch zu eigenen Gunsten zu entscheiden. Die neue eingleisige 2. Bundesliga
2. Bundesliga 2021/22
Feststehend
SV Meppen (Absteiger)
MSV Duisburg (Absteiger)
FSV Gütersloh (Nord-Zweiter)
FC Bayern München II (Süd-Zweiter)
Rasenballsport Leipzig (Nord-Dritter)
SG 99 Andernach (Süd-Dritter)
Borussia Bocholt (Nord-Vierter)
FC Ingolstadt (Süd-Vierter)
Eintracht Frankfurt II (Süd-Fünfter)
VfL Wolfsburg II (Nord-Fünfter)
1. FC Nürnberg (Aufsteiger Süd)
Noch offen
Relegationssieger (Gladbach oder Hoffenheim II – Hinspiel 0:1)
Aufsteiger (Viktoria Berlin oder Henstadt-Ulzburg – Hinspiel 1:4)
Aufsteiger (Göttelborn oder Siegen – Hinspiel 1:0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Mail
Instagram
P