13. Juni 2021

Henstadt-Ulzburg und Siegen erreichen Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga

2. Bundesliga-Aufstieg – Die Regionaligst:innen SV Henstadt-Ulzburg und Sportfreunde Siegen haben als letzte Teams die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga am 20. und 27 Juni 2021 erreicht. Henstedt-Ulzburg trifft auf Viktoria Berlin, Siegen muss sich mit Germania Göttelborn auseinandersetzen.

Qualifikation der Regionalliga Nord
SV Henstedt-Ulzburg – Hannover 96 4:2 i.E. 2:3, 1:2 (0:1) / Hinspiel 3:2
Eine denkwürdige Partie sah zunächst die Gäste vorn, die nach dem 1:0 kurz vor der Pause durch Julia Dose (39.) kurz nach Wiederbeginn durch die gleiche Spielerin (50.) nachlegten und erstmal in Front dieser Qualifikation zogen. Doch die eigentlich favorisierten Gastgeberinnen gaben nicht auf, und sorgten durch Melena Lux in der Nachspielzeit doch noch für die Verlängerung, weil für die Qualifikation die Auswärtstorregel aufgehoben war. Die Hannoveranerinnen, die schon mit einem Bein in den Aufstiegsspielen gegen Viktoria Berlin standen, zeigten sich wenig geschockt und gingen in der 95. Minute durch Julie Steckhan erneut mit zwei Treffern in Führung. Und es wiederholten sich die Ereignisse: In der dritten Minute der Nachspielzeit in der Verlängerung sicherten sich die Gastgeberinnen durch Catherine Knobloch das Elfmeterschießen. In diesem hatten sie dann auch die glücklicheren Füße und versenkten alle vier Elfmeter. Die Hannoveranerinnen Julie Steckhan und Denise Baar schossen ihre Elfer dagegen an die Latte. So zog Henstadt-Ulzburg mit Trainer Christian Jürrs als Nord-Vertreter in die Aufstiegsspiele gegen Viktoria Berlin aus dem Nordosten.

Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga
20. Juni: FC Viktoria Berlin – SV Henstadt-Ulzburg
27. Juni: SV Henstadt-Ulzburg – FC Viktoria Berlin

Aufstiegsrunde Regionalliga West
1. FC Köln II – Sportfreunde Siegen 1:0 (0:0)
1. FC Recklinghausen – VfL Bochum 1:2 (1:1)

Der späte Treffer der Kölnerin Anna Kirschbaum in der Schlussphase der Partie durchkreuzte nicht mehr die Aufstiegsträume der Gäste aus Siegen. Den Sportfreundinnen hätte nach zwei Siegen zuvor zwar erst ein Unentschieden in der Domstadt gereicht. Nun profitierten sie von der gleichzeitigen Niederlage des einzigen Verfolgers im Aufstiegsturnier der Regionalliga West am letzten Spieltag, 1. FC Recklinghausen. Dieser hätte hoch gegen Bochum gewinnen müssen, um noch an den Siegenerinnen vorbeiziehen zu können. Doch mehr als der zwischenzeitliche Ausgleich durch Katharina Prinz (32., Foulelfmeter) beim 1:2 gegen den VfL sprang nicht heraus. Die Treffer für die Gäste erzielten Svenja Streller (30.) und Laura Radke (88.).

Endstand Aufstiegsturnier

1. Sportfreunde Siegen 3 2 0 1 5 : 1 4 6
2. 1. FC Köln II 3 1 1 1 3 : 3 0 4
3. VfL Bochum 1848 3 1 1 1 3 : 5 -2 4
4. 1. FFC Recklinghausen 3 1 0 2 3 : 5 -2 3

Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga
20. Juni: SV Germania 1913 Göttelborn – Sportfreunde Siegen
27. Juni: Sportfreunde Siegen – SV Germania 1913 Göttelborn

2. Bundesliga 2021/22
Feststehend
SV Meppen (Absteiger)
MSV Duisburg (Absteiger)
FSV Gütersloh (Nord-Zweiter)
FC Bayern München II (Süd-Zweiter)
Rasenballsport Leipzig (Nord-Dritter)
SG 99 Andernach (Süd-Dritter)
Borussia Bocholt (Nord-Vierter)
FC Ingolstadt (Süd-Vierter)
Eintracht Frankfurt II (Süd-Fünfter)
VfL Wolfsburg II (Nord-Fünfter)
1. FC Nürnberg (Aufsteiger Süd)
Noch offen
Relegationssieger (Gladbach oder Hoffenheim II)
Aufsteiger (Henstadt-Ulzburg oder Viktoria Berlin)
Aufsteiger (Siegen oder Göttelborn)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Mail
Instagram
P