26. Juli 2022

Halbfinale England – Schweden: Duell der Unbesiegten

1984 – das ist nicht nur der Titel des berühmten Zukunftsromans von George Orwell. Es ist auch das Jahr, in dem Schwedens Fußballerinnen ihren bis heute einzigen Titel bei einer EM oder WM gewonnen haben. Der Gegner damals: England. Damals wurde das Finale noch mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, nach zweimal 1:0 für jedes Team, kam es zum Elfmeterschießen, dass die Schwedinnen mit 4:3 gewannen.

Am Dienstagabend (21 Uhr, ARD) kommt es im Halbfinale der EM 2022 in Sheffield zum erneuten Duell England gegen Schweden. Und das ist auch das Duell zweier seit langem unbesiegten Teams. Die „Three Lionesses“ haben seit 18 Länderspielen nicht mehr verloren, Schweden ist abgesehen von der Finalniederlage nach Elfmeterschießen bei Olympia 2021 in Tokio gar seit März 2020 ohne Niederlage.

Der Heimvorteil mag für die Engländerinnen sprechen, aber Schweden stellt ein ganz erfahrenes Team, das schon so oft dicht vor einem weiteren Titelgewinn stand, dabei aber – häufig von Deutschland, wie bei Nia Künzers Golden Goal 2003 – im letzten Moment gestoppt wurde. Seit 2001 gelang der Sprung ins EM-Finale jedoch nicht mehr. England schaffte 2009 in Finnland den Einzug ins Endspiel und verlor dort 2:6 gegen Deutschland.

Michael Rappe

Halbfinale 1:
Dienstag, 26. Juli, 21 Uhr in Sheffield
England – Schweden

ARD (Livestream und im Fernsehen)
DAZN (kostenpflichtig)

Halbfinale 2
Deutschland – Frankreich
Mittwoch, 27. Juli, 21 Uhr in Milton Keynes

ZDF
DAZN (kostenpflichtig)

Finale
Sonntag, 31. Juli, 21 Uhr Wembley National Stadium, London
DAZN (kostenpflichtig)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P