22. April 2022

#DieLiga – Freitag: Abschiedstournee für Anne Pochert

Der 20. Spieltag beginnt mit der Freitagspartie des Tabellenletzten Carl Zeiss Jena gegen Bayern München (19.15 Uhr, live bei Eurosport und Magenta). Im Pokal gab es ein klares 9:1 für die Münchnerinnen, die die zweite verpasste Titelchance verdauen müssen. Nur zwei Ausrutscher des VfL Wolfsburg lassen den Bayern-Frauen noch eine Chance auf die deutsche Meisterschaft, sonst geht die Saison für Jens Scheuers Team titellos aus.
Alle Spiele des Spieltages

Trainerin Anne Pochert verlässt Carl-Zeiss Jena. Foto: Hannes Seifert

Carl Zeiss Jena: Nun auch vor rechnerischem Abstieg

Dass der FCC in der kommenden Saison nicht mehr im Oberhaus antreten würde, stand bereits mit der Nichtbeantragung der erneuten Lizenz fest, am Freitagabend dürfte nun auch der rechnerische Abstieg besiegelt werden – dann nämlich, wenn der Tabellenzweite aus Bayern mindestens einen Punkt aus dem Paradies entführte. Die bisherigen beiden Duelle – 3:0 (1:0) im Hinspiel im November und 1:9 (1:5) im DFB-Pokal-Viertelfinale Ende Februar – konnten die Gäste um ihren Trainer Jens Scheuer jeweils für sich entscheiden, wenngleich die Thüringerinnen zumindest in der Liga gut dagegenhalten konnten und es den Münchnerinnen lange sehr schwer machten.

Für geht es nun darum, sich erhobenen Hauptes aus der Bundesliga zu verabschieden, wie Trainerin Anne Pochert bescheinigt: „Im DFB-Pokal waren wir gegen München zu mutlos gegen den Ball und haben die Zweikämpfe nicht angenommen, im Hinspiel hingegen haben wir uns defensiv sehr gut verkauft. An diese Leistung wollen wir anknüpfen und es uns noch einmal selbst beweisen, dass wir auch gegen eine Mannschaft wie den FC Bayern einen überzeugenden Auftritt abliefern können.“ Auch für Pochert selbst beginnt die Abschiedstournee: In der vergangenen Woche gab die 36-Jährige ihren Abschied aus Jena nach Ablauf der Spielzeit bekannt.

Bayern München: Sieg als Balsam nach harten Wochen

Aus in der Champions League, Aus im DFB-Pokal und in der Liga nach einem 0:6 im Gipfeltreffen beim VfL Wolfsburg vier Punkte hinter den Wölfinnen. Die letzten Wochen waren hart und enttäuschend für die Bayern-Frauen. In Jena zählt nur ein Sieg für den hohen Favoriten. Ob Trainer Jens Scheuer nach positivem Corona-Test wieder dabei ist, steht noch nicht fest. Torhüterin Maria Luisa Grohs ist nach überstandener Long-Covid-Erkrankung zurück im Team. Nach wie vor nicht zur Verfügung stehen Torfrau Cecilía Rán Rúnarsdóttir, die sich vergangene Woche im Training die Hand brach, sowie die Langzeitverletzten Laura Benkarth, Ivana Rudelić und Marina Hegering. In Jena ebenfalls nicht zur Verfügung stehen die Verteidigerinnen Carolin Simon (muskuläre Probleme) und Carina Wenninger (persönliche Gründe).

Michael Rappe


1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P