12. Dezember 2021

#DieLiga – Essen und Bremen sind die Gewinner des Spieltages

Neben vier Unentschieden gab es am 11. Spieltag in der 1. Fußball-Bundesliga Frauen zwei bemerkenswerte Siege. Durch einen von Michelle Ulbrich in der 67. Minute verwandelten Foulelfmeter gewann Werder Bremen mit 1:0 gegen Eintracht Frankfurt und machte einen Riesenschritt in Sachen Klassenerhalt. Das Gleiche gilt für Essen, das sich in Jena mit 4:0 auch dank eines Doppelpacks von Vivien Endemann klar duchsetzen konnte.

Ergebnisse/Tabelle der 1. Bundesliga Frauen

Eine Überraschung war auch das 1:1 von Sand gegen Champions League-Teilnehmer Hoffenheim, wodurch Sand die Rote Laterne an Jena weiterreichen konnte. Doch nach dem Bremer Sieg haben sowohl Sand als auch Jena schon neun Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Hoffenheim behält immerhin Anschluss im Titelrennen, weil die vor der TSG platzierten Champions-League-Teilnehmer Wolfsburg und München in der Englischen Woche Punkte in der Liga liegen ließen. München kam in Potsdam ebenso nur zu einem 1:1, wie Wolfsburg in Leverkusen, womit die Bayer-Elf ihre Negativserie von drei Niederlagen am Stück stoppen konnte. Wolfsburg konnte sich aber tröste, denn am späten Sonntagnachmittag war die Herbstmeisterschaft in Sack und Tüten.

Beim 2:2 zwischen Freiburg und Köln waren die Gäste bis weit in die Nachspielzeit auf der Siegerstraße, ehe Samantha Steuerwald doch noch der Ausgleich (90.+4) gelang.

Für Wolfsburg, Hoffenheim und München gehen die Englischen Wochen mit dem letzten Spieltag der Gruppenphase weiter. Nur München kann gegen Lissabon (Mittwoch 18.45 Uhr) rotieren lassen, der Meister ist für das Viertelfinale bereits qualifiziert. Hoffenheim und Wolfsburg stehen vor Endspielen gegen englische Klubs. Wolfsburg (Donnerstag 21.00 Uhr) benötigt gegen Chelsea einen Sieg mit zwei Toren mehr und Hoffenheim (Mittwoch, 21.00 Uhr) gar einen mit fünf Toren plus gegen Arsenal.

Am kommenden Wochenende beschließt dann der erste Spieltag der Rückrunde das Jahr 2022. Können dann Freiburg (gegen Hoffenheim), Bremen (gegen München) und Potsdam (gegen Wolfsburg) den frischeren Eindruck gegen die international tätigen Vereine machen?


Als Einzelausgabe oder im Kurz-Abo „Viererkette“ erhältlich

Mehr Infos zu den Einzelausgaben und zum Kurzabo „Viererkette“.

Das 19. Online-Magazin von 

FiDo – Frauenfußball in Deutschland online

vom 21. Dezember 2021 stellt „Elf Fragen“ an Achim Feifel, Trainer von Bayer Leverkusen mit HSV-Erinnerungen und Russland-Erfahrungen. Wir feiern die 300 Bundesligaspiele von Peggy Kuznik und ihren Vorgängerinnen und stellen im Vereinsporträt TuSA 06 Düsseldorf mit Präsidentin Ute Groth vor. Ausführlich gehen wir auf den letzten Spieltag in der 1. und 2. Bundesliga vor dem Jahreswechsel ein und blicken auf die Auslosung für das Viertelfinale in der Champions League. Der Blick auf die Nachholspiele in den B-Juniorinnen-Bundesligen samt Statistik und Tabellen runden die Ausgabe ab, ergänzt um die aktuellen Tabellen der Regionalligen.

WINTERPAUSE: Das wöchentliche Magazin FiDo erscheint ab 9. Februar 2022 wieder jeden Dienstag. Bis dahin alle News auf fido.media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Mail
Instagram
P