4. Februar 2022

#DieLiga – Der Samstag: Kann Essen den Hinspielerfolg gegen Bayer wiederholen?

Bundesliga-Vorschau – Der Samstag

Zwei Siege in der Vorbereitung

Das Hinspiel gibt Zuversicht. In Leverkusen kam die SGS Essen zu einem 2:1-Erfolg, den möchte das Team von Trainer Markus Högner gerne wiederholen. „Wir haben in der kurzen Vorbereitung gut gearbeitet, an Mechanismen und Abläufen gefeilt und zwei verdiente Siege gegen Bocholt und Duisburg geholt“, meinte Högner, der seinen Vertrag bei der SGS gerade um drei Jahre verlängert hat. Verzichten muss er auf Katharina Piljic, Alida Dzaltur, Laureta Elmazi (krankheits- bzw. verletzungsbedingt) und Stina Johannes (Aufbautraining). Alle anderen Spielerinnen sind fit und einsatzbereit. „Wir schauen uns die Trainings in dieser Woche genau an und stellen dann einen Kader auf, der heiß auf den Sieg und die nächsten drei Punkte ist.“

Vildan Kardesler kommt aus den USA zu Bayer 04. Foto: Bayer 04

Feifel erwartet Reaktion auf Hinspielniederlage


Der letzte Härtetest gelang. Gegen Zweitliga-Tabellenführer SV Meppen siegte Bayer mit 5:1. Nach dem 1:2 im Hinspiel erwartet Trainer Achim Feifel eine Reaktion seiner Mannschaft: „Wir wollen uns natürlich revanchieren, sind gut vorbereitet, aber der Einstieg ist nie einfach.“ Dafür habe man in dieser Trainingswoche den Umfang etwas reduziert, die Intensität aber dennoch hochgehalten. Für die Partie gegen die SGS liegt der Fokus auf „der Defensive und dem gegnerischen Ballbesitz“, betonte Feifel. Personell kann er weitestgehend aus dem Vollen schöpfen. Dóra Zeller trainiert derzeit bereits mit der Mannschaft, befindet sich aber nach wie vor im Aufbautraining. Bis auf die langzeitverletzten Dina Blagojevic, Nina Brüggemann und Caroline Siems sind alle Spielerinnen einsatzbereit.

Personellen Zuwachs gab es in dieser Woche auch. Vildan Kardesler (23) wechselt von den Arizona State Sundevils aus den USA an den Rhein. „Sie ist eine universal einsetzbare Flügel- und Abwehrspielerin“, freute sich Managerin Linda Schöttler über den Neuzugang. Außerdem rückt Innenverteidigerin Annika Enderle (21) aus der zweiten in die erste Mannschaft auf. Sie hat bis 2023 unterschrieben.


FiDo-Viererkette jetzt mit FiDo-Geschichten

Die FiDo-Viererkette: Ausgabe 24 erschien am 8. März 2022. Die FiDo-Geschichten gibt es schon jetzt!

Die FiDo-„Viererkette“ – Das Kurzabo für vier Ausgaben ohne Wenn und Aber. Das Abo verlängert sich nicht automatisch und muss daher nicht gekündigt werden. Es beinhaltet die nächst verfügbare sowie die darauf folgenden Ausgaben. Im Kurzabo enthalten sind die FiDo-Geschichten aus dem 1. Halbjahr, wahlweise aus zwei Paketen:

Paket 1 mit Rio de Janeiro – Silvia Neid, Anne Pochert, Daniel Kraus, Alexandra Popp, Johanna Elsig, Lea Schüller, Jana Feldkamp, Tanja Pawollek, Peggy Kuznik, Michaela Brandenburg, Nastassja Lein und Anna Gasper.

Paket 2 mit Tabea Kemme, Tommy Stroot, Julia Simic, Dzsenifer Marozsán, Cindy König, Jana Rippberger, Tabea Waßmuth, Nicole Billa, Gia Corley, Julia Arnold, Rebecca Knaak und Isabel Kerschowski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P