11. Februar 2022

#DieLiga – Der Freitag: Potsdam ohne Cheftrainer, Bayer muss punkten

Bundesliga-Vorschau, 14. Spieltag

Zum zweiten Mal ist der VfL Wolfsburg von einer Spielabsage durch Corona-Fälle beim Gegner betroffen. Die Partie beim SC Sand fällt aus. Die Auftaktpartie zum 14. Spieltag bestreiten am Freitagabend Turbine Potsdam und Bayer Leverkusen.

Spieltag/Tabelle der 1. Bundesliga Frauen

Am Samstag wird es spannend zu sehen sein, ob der SC Freiburg nach Frankfurt mit Bayern München einen weiteren Favoriten ärgern kann. Der Sonntag beginnt um 13 Uhr mit der Partie der TSG Hoffenheim gegen die SGS Essen. Hoffenheim möchte den unerwarteten Punktverlust gegen Köln wettmachen. In den beiden 16 Uhr-Spielen wird der 1. FC Köln versuchen, auch gegen Eintracht Frankfurt ungeschlagen zu bleiben, und für Carl Zeiss Jena ist die Partie bei Werder Bremen schon so etwas wie die allerletzte Chance auf den Klassenerhalt.

Potsdam und Leverkusen bestreiten den Auftakt zum 14. Spieltag in der 1. Fußball-Bundesliga Frauen. Foto: fido/pixabay

Potsdam: Co-Trainer Dirk Heinrichs an der Linie

Ohne Trainer Sofian Chahed muss Turbine Potsdam am Freitagabend gegen Bayer Leverkusen antreten. Er ist positiv aufs Corona-Virus getestet worden und wird von Co-Trainer Dirk Heinrichs vertreten. Es ist das Duell Fünfter gegen Sechster, vier Punkte liegen die Turbinen vor den Bayer-Frauen. „Es wird ein Duell auf Augenhöhe, das wir am Ende hoffentlich für uns entscheiden werden“, sagte Chahed. Er hofft, dass sein Team die Defensive besser im Griff hat als in Jena. „Leverkusen hat gefährliche Offensivspielerinnen und schaltet nach Ballgewinnen im Mittelfeld immer blitzschnell um.“ Dina Orschmann zeigte sich optimistisch. „Seit Beginn der Rückrunde konnten wir uns enorm weiterentwickeln, sodass wir das klare Ziel verfolgen, am Freitag Leverkusen unser Spiel aufzudrängen und Chancen diesmal zu nutzen.“

Leverkusen: „Ein entscheidendes Spiel“

Wenn Bayer Leverkusen noch eine Chance auf die vorderen Plätze haben will, muss das Team von Trainer Achim Feifel im Karl-Liebknecht-Stadion punkten. „Es ist ein entscheidendes Spiel“, sagte Trainer Achim Feifel. „Wenn wir Punkte liegenlassen, ziehen Potsdam und die anderen Klubs auf den oberen Rängen davon. Deswegen müssen wir unbedingt versuchen, Zähler zu holen.“ Im Hinspiel gelang das mit einem 2:0-Erfolg. Den Gegner sieht Feifel als einen mit „zielstrebigem Offensiv-Fußball und schnellem Überbrücken des Mittelfeldes.“ Er muss auf Mittelfeldspielerin Sylwia Matysik verzichten, die wegen einen Innenbandverletzung am Knie ausfallen wird. Außerdem fehlen weiterhin Nina Brüggemann und Caroline Siems, die sich beide noch im Aufbautraining befinden. Dina Blagojević arbeitet nach einem Syndesmosebandriss in der Reha an ihrer Genesung und auch die Mittelfeldspielerin Jessica Wich (fehlte letztes Wochenende krankheitsbedingt) kehrt noch nicht wieder zurück in den Kader. Dóra Zeller ist nach ihrer Verletzung am Sprunggelenk wieder einsatzfähig, ebenso Irina Pando.

Michael Rappe


FiDo-Viererkette jetzt mit FiDo-Geschichten

Die FiDo-Viererkette: Ausgabe 24 erschien am 8. März 2022. Die FiDo-Geschichten gibt es schon jetzt!

Die FiDo-„Viererkette“ – Das Kurzabo für vier Ausgaben ohne Wenn und Aber. Das Abo verlängert sich nicht automatisch und muss daher nicht gekündigt werden. Es beinhaltet die nächst verfügbare sowie die darauf folgenden Ausgaben. Im Kurzabo enthalten sind die FiDo-Geschichten aus dem 1. Halbjahr, wahlweise aus zwei Paketen:

Paket 1 mit Rio de Janeiro – Silvia Neid, Anne Pochert, Daniel Kraus, Alexandra Popp, Johanna Elsig, Lea Schüller, Jana Feldkamp, Tanja Pawollek, Peggy Kuznik, Michaela Brandenburg, Nastassja Lein und Anna Gasper.

Paket 2 mit Tabea Kemme, Tommy Stroot, Julia Simic, Dzsenifer Marozsán, Cindy König, Jana Rippberger, Tabea Waßmuth, Nicole Billa, Gia Corley, Julia Arnold, Rebecca Knaak und Isabel Kerschowski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P