8. Juli 2022

Besonderes Auftaktspiel

Ein EM-Auftaktspiel ist ohnehin schon etwas ganz Besonderes. Doch diesmal ist es das im doppelten Sinne. Wenn für die DFB-Frauen um 21 Uhr im Londoner Stadtteil Brentfort der Anpfiff für die erste EM-Partie gegen Dänemark ertönt, dann ist es auch das 500. Spiel der deutschen Länderspielgeschichte. Sie begann im November 1982 mit einem 5:1 gegen die Schweiz. Gelingt gegen die Skandinavierinnen der 350. Länderspielsieg? In 22 Aufeinandertreffen gab es bisher zwölf deutsche Siege, für Unentschieden und sechs Erfolge für Dänemark.

Auftaktspiele zu Turnieren haben oft ihre Besonderheiten. Wir blicken auf die Premieren bei allen EM-Turnieren seit 2001 (Einführung von Endrunden mit Gruppenspielen):

EM 2001:

Am 23. Juni 2001 gewinnt das deutsche Team in Erfurt mit 3:1 gegen Schweden. Claudia Müller (64., 55.) und Maren Meinert drehen einen 0:1-Rückstand um. Im Finale in Ulm treffen Deutschland und Schweden erneut aufeinander. Müller erzielt in der 98. Minute das Golden Goal zum 1:0-Erfolg.

EM 2005:

2005 fand die EM ebenfalls in England statt. Deutschland siegte zum Auftakt gegen Norwegen mit 1:0 durch ein Tor von Conny Pohlers. Auch hier geht es im Endspiel wieder gegen den Auftaktgegner. Inka Grings (22.) und Renate Lingor (24.) gelingt ein Doppelschlag, nach dem Anschlusstreffer von Dagny Mellgren (41.) sorgt Birgit Prinz für die Entscheidung (63.).

EM 2009:

Bei der EM in Finnland geht es wieder zunächst gegen Norwegen. Lange hat das 1:0 von Linda Bresonik per Foulelfmeter (34.) Bestand, in den Schlussminuten treffen noch Fatmire Bajramaj (90., 90.+4) und Anja Mittag (90. +2). Nach einem 3:1 gegen die Norwegerinnen im Halbfinale brennt Deutschland im Endspiel gegen England ein Feuerwerk ab. In Helsinki gibt es einen 6:2-Erfolg durch Tore von Birgit Prinz (20., 76.), Melanie Behringer (22.), Kim Kulig (51.) und Inka Grings (73., 76.).

EM 2013:

Zum ersten Mal in der EM-Geschichte seit 2001 gewinnt Deutschland das Auftaktspiel nicht. Gegen die Niederlande heißt es nach 90 Minuten 0:0. Mit nur einem Sieg aus drei Gruppenspielen hängt das Weiterkommen am seidenen Faden. Die deutsche Elf spielt Minimalistinnenfußball und wird mit vier 1:0-Siegen in Folge letztmals Europameister. Das Tor zum 1:0 im Finale gegen Norwegen erzielt Anja Mittag.

EM 2017:

Und wieder heißt das Ergebnis zum Auftakt 0:0, diesmal gegen Schweden. Im Viertelfinale kommt für das Team von Bundestrainerin Steffi Jones mit 1:2 das Aus – gegen Dänemark.

Michael Rappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P