8. Oktober 2021

Bayer will vierten Pflichtspielsieg in Folge

Bayer strebt im Freitagabendspiel gegen den SC Sand den vierten Pflichtspielsieg in Folge an. „Wir wollen weiter machen wie bisher – mit hoher Leidenschaft und Aggressivität. Vor allem in der Defensive müssen wir unseren Job erledigen, das heißt kompakt stehen und permanent Druck ausüben, um so dem Gegner möglichst wenig Raum anzubieten“, so Bayer 04-Coach Achim Feifel. In der Offensive könnte vor allem Verena Wieder wie zuletzt für Impulse sorgen. Die 21-Jährige hat in den vergangenen drei Begegnungen für Schwarz-Rot getroffen. Und auch Neuzugang Irina Pando war in der Partie gegen Bremen das erste Mal erfolgreich. Im Vergleich zur Partie in Bremen fehlt Chiara Bücher, die Mittelfeldakteurin weilt beim Sichtungslehrgang der U19-Nationalmannschaft. Annika Enderle rückt dafür erneut aus der 2. Mannschaft hoch.

Nach dem Spiel gibt es erstmals eine Pressekonferenz mit beiden Trainern. „Für mich gehört dieser Punkt einfach dazu, wenn es darum geht, unseren Sport voranzutreiben“, meint Feifel und fuhr fort: „Von daher freue ich mich, künftig gemeinsam mit meinen Trainerkollegen die Spiele im Nachgang auf diesem Weg bewerten und analysieren zu können.“

Die Partie gegen den Aufsteiger Jena verlief am vergangenen Sonntag nicht so, wie man sich das im Lager des SC Sand vorgestellt hatte. Was allerdings neben der Harmlosigkeit in der Offensive aus dieser Begegnung Positives mitgenommen werden kann, ist der erste Zähler auf dem Konto und die Erkenntnis, dass sich die Defensive im Vergleich zur Vorsaison äußerst stabil präsentiert und sich Jasmin Pal im Tor derzeit in einer Top-Verfassung präsentiert.

In der Vorsaison war der SC Sand in Leverkusen die klar bessere Mannschaft, zog aber mit einem 1:2 den Kürzeren. Das Rückspiel im Kühnmatt wird man in der Ortenau ohnehin nicht so schnell vergessen. Mit dem 1:0-Sieg sicherte sich der SC Sand am letzten Spieltag aus eigener Kraft den viel umjubelten Klassenerhalt. Das will Trainer Matthias Frieböse allerdings nicht als Maßstab für die Begegnung am Freitag nehmen. „Für Leverkusen ging es in diesem Spiel um die goldene Ananas, für den SC Sand um alles oder nichts, daher ist das kein Gradmesser für die aktuelle Spielzeit“, so der Sander Coach.

Michael Rappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Mail
Instagram
P