16. Januar 2023

B-Juniorinnen von Bayer Leverkusen gewinnen Hallenmasters in Gütersloh

Die B-Juniorinnen von Bayer Leverkusen haben die 21. Auflage des Gütersloher Hallenmasters um den Volksbank-Cup gewonnen. Nach einem spannenden Finale gewannen die Leverkusenerinnen gegen Arminia Bielefeld mit 5:4 nach Neunmeterschießen. Dritter wurde Gastgeber FSV Gütersloh mit einem 3:2 nach Neunmeterschießen gegen den SSV Rhade. 20 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen an der inoffiziellen deutschen B-Juniorinnen-Hallenmeisterschaft teil.

Das Gütersloher Hallenmasters 2023 um den Volksbank-Cup wurde am Freitag mit einem 3:1 Sieg des TSV Schott Mainz gegen die SGS Essen eröffnet und endete nach insgesamt 82 Partien sowie 820 Spielminuten mit einem 5:4 Sieg nach Neunmeterschießen für Bayer Leverkusen. Der Turniermodus mit einer Qualifikationsrunde, der Hauptrunde mit A- und B-Turnier, sowie Finalrunde garantierten allen teilnehmenden Mannschaften die maximale Anzahl an Spielen mit maximalem Wettbewerb.

Im A-Turnier mit den besten Teams aus der Qualifikationsrunde setzte sich am Ende die Werkself aus Leverkusen durch und konnte zum dritten Mal in der Turnierhistorie den Titel gewinnen. Der dritte Platz ging an den FSV Gütersloh, der sich mit dem Team „Rot“ ebenfalls im Neumeterschießen durchsetzen konnte. Die Mannschaft von Cheftrainer Christian Franz-Pohlmann bezwang den SSV Rhade mit 3:2.

Bayer Leverkusen bejubelt den dritten Sieg beim Gütersloher Hallenmasters. Foto: Dennis Seelige/FSV Gütersloh 2009

Im B-Turnier belohnte sich der FC Carl Zeiss Jena mit einem 3:2 Finalsieg gegen den Eimsbütteler TV, während der Osnabrücker SC nach einem 4:1 Erfolg gegen die SG 99 Andernach „Blau“ sich den dritten Platz sichern konnte.

Möchten Sie weiterhin Texte und Interviews wie diese lesen? Texte und Bilder kosten Geld. Helfen Sie deshalb mit einem kleinen Beitrag mit, damit wir weiter ohne Bezahlschranke Texte und Bilder veröffentlichen können. Vielen Dank!
     Unterstütze jetzt journalistische Qualitätsarbeit mit einer kleinen Spende über paypal.

„Das Gütersloher Hallenmasters 2023 um den Volksbank Cup war ein sehr großer Erfolg und wir sind froh, dass wir nach der Coronapause wieder so viele Mannschaften nach Ostwestfalen holen konnten. Die Zuschauerinnen und Zuschauer haben ein spannendes Turnier miterleben können. Für die Spielerinnen war es aus sportlicher Sicht ein hochattraktives Kräftemessen“, sagte Michael Horstkötter, Geschäftsführer des FSV Gütersloh. „Ich möchte mich recht herzlich bei allen Mannschaften, Sponsoren und vor allem dem Organisationsteam und den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern danken, die dieses Turnier erst ermöglicht haben. Ein besonderer Dank gilt zudem der Volksbank Bielefeld-Gütersloh, die als Hauptsponsor das Turnier unterstützt hat und somit solch ein sportlich hochkarätiges Turnier ermöglicht hat.“

Neben den siegreichen Mannschaften wurden im Rahmen einer feierlichen Abschlussfeier auch die besten Spielerinnen in drei unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. Sophia Pauli (DSC Arminia Bielefeld) wurde als „Beste Spielerin“ des Turniers gekürt, während Paula Kemper (SSV Rhade) als „Beste Torhüterin“ geehrt wurde. Lotte Raab vom Eimsbütteler TV konnte sich mit 14 Turniertoren die Torjägerinnenkanone sichern.

Lotte Raab (Eimsbütteler TV) war mit 14 Toren beste Schützin, Paula Kemper (SSV Rhade) beste Torhüterin und Sophia Pauli (Arminia Bielfeld) beste Spielerin des Turniers. Foto: Dennis Seelige/FSV Gütersloh 2009.

Die Auszeichnungen und Präsente wurden von Karina Wiemann (Geschäftsstellenleiterin, Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG), Norbert Morkes (Bürgermeister, Stadt Gütersloh), Fabian Reinkemeier (ehem. Turnierleiter des Gütersloher Hallenmasters), sowie Michael Horstkötter übergeben. Dr. Christine Disselkamp, stellvertretende Landrätin des Kreis Gütersloh, überreichte dem Siegerteam aus Leverkusen den Siegerpokal des Gütersloher Hallenmasters 2023 um den Volksbank Cup.

500 Euro für den Sieger Bayer Leverkusen. Foto: Dennis Seelige/FSV Gütersloh 2009

Ergebnisse, Halbfinale: Bayer Leverkusen – SSV Rhade 2:0, Arminia Bielfeld – FSV Gütersloh 2:1.

Spiel um Platz drei: FSV Gütersloh – SSV Rhade 3:2 im Neunmeterschießen

Finale: Bayer Leverkusen – Arminia Bielefeld 5:4 im Neunmeterschießen

Michael Rappe / Pressemitteilung FSV Gütersloh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram