10. Juli 2022

Nun auch Frankreich vor dem Turnierstart

Gruppe D
Belgien – Island
Sonntag, 10. Juli, 18 Uhr im Academy Stadium, Manchester

Beide Kontrahentinnen sind die Außenseiterinnen in der Gruppe. Bei Belgien ragt Janice Cayman heraus, Island rang in der Qualifikation Schweden ein Unentschieden ab.

ARD Mediathek
DAZN (Abopflichtig)


Frankreich – Italien
Sonntag, 10. Juli, 21 Uhr im New York Stadium, Rotherham

Das französische Team unter Trainerin Corinne Diacre ist Favorit, beiden Teams werden aber die größten Chancen auf das Weiterkommen eingeräumt. Die Trainerin der Equipe Tricolore warnt auf der Webseite des französischen Fußballverbandes: „Wir müssen gegen Italien, das sich seit 2019 auf einem aufsteigenden Ast befindet, stark starten.“ Ein kleines Fragezeichen gibt es um Kadidiatou Diani, die sich den Knöchel verstaucht hatte. Sollte sie ausfallen, würde Delphine Cascarino auf die rechte Seite wechseln und Sandy Baltimore die linke Seite übernehmen. Frankreich ist seit 16 Spielen ungeschlagen und möchte bei der EURO endlich den Viertelfinalfluch (bei den vergangenen drei EM-Endrunden, zwei Weltmeisterschaften und auch den Olympischen Spielen war in dieser Runde Schluss) besiegen.
Bei Italien, ist Valentina Cernoia positiv auf Covid19 getestet worden. Trainerin ist seit 2017 Milena Bertolini, Kapitänin Sara Gama von Juventus Turin, die schon 126 Länderspiele bestritten hat. 2019 bei der WM erreichte Italien das Viertelfinale und scheiterte erst an den Niederlanden (0:2).

ARD Mediathek
DAZN (Abopflichtig)

Ergebnisse und Tabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P