13. Oktober 2021

Wolfsburg souverän, Tabea Waßmuth doppelt

Alle Spiele live auf DAZN und frei empfangbar auf youtube.com. Die Verlinkung führt zum jeweils freien Livestream.

2. Spieltag, Champions League

Mittwoch, 13.10.2021, 18:45 Uhr
VfL Wolfsburg – Servette Genf5:0
Ein souveräner Sieg der Wölfinnen im 31. Champions-League-Spiel, die in allen Belangen überlegen waren gegen die erstmals auf großer internationaler Bühne spielenden Schweizer Meisterinnen. Beim 1:0 durch Svenja Huth (18.) leistete die Genfer Abwehr fleißig Schützenhilfe, danach fielen die Treffer durch den Doppelpack einer glänzend aufgelegten Tabea Waßmuth (26., 43.), der in London beim 3:3-Ausgleich gegen Chelsea noch so unglücklich agierenden Dominque Janssen (51.) und der eingewechselten Joelle Smits (68.) und drückten auch in der Höhe noch nicht einmal annähernd das Übergewicht der Gastgeberinnen aus. Das konstatierte auch Julia Simic, selbst von 2015 bis 2017 in Wolfsburg aktiv, als TV-Expertin beim Spiel: „Wolfsburg hat sich manchmal um den eigenen Verdienst gebracht. Sie hätten noch das eine oder andere Tor schießen können. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.“ Mindestens bis zum Abendspiel ist Wolfsburg Tabellenführer in der Gruppe A.

Wolfsburg: Schult – Rauch (46. Svava), Janssen (63. Coordes), Wedemeyer, Hendrich (63. Doorsuun) – Lattwein Oberdorf – Knaak (76. Blomqvist), Huth (46. Smits), Waßmuth – Roord
Genf: Pereira – Soulard (90.+1), Mendes, Spälti, Fleury – Tamplin (73. Sebayang), Hurni, Nakkach, Bourma (73. Peiro Gimenez) – Padilla – Bidas, Boho (53. Redondo)
Tore: 1:0 Huth (18.), 2:0, 3:0 Waßmuth (26., 43.), 4:0 Janssen (51.), 5:0 Smits (68.)
Gelbe Karten: Wedemeyer, Coordes, Svava / Soulard, Redondo.
Schiedsrichterin: Nielsen (Dänemark)

Vorinfo – Wolfsburg: Nach Ewa Pajor und Alexandra Popp wird auch Pia-Sophie Wolter dem VfL Wolfsburg mehrere Monate fehlen. Die Mittelfeldspielerin hat sich im Heimspiel gegen den 1. FC Köln einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen. Sarah Doorsuun kehrt ins Team zurück. Expertin bei der Übertragung ist heute Julia Simic, die von 2015 bis 2017 in Wolfsburg gespielt hat.
Paris Saint-Germain – WFC Kharkiv5:0
Ein lupenreiner Hattrick gelang der 20-jährigen Jordyn Huitema zwischen der 25. und 42. Minute. Paulina Dudek (59.) und Lea Khelifi (88.) besorgten den Rest.
Mittwoch, 13.10.2021, 21:00 Uhr
Juventus Turin – Chelsea London1:2
Real Madrid – Breidablik UBK5:0
Trotz des Auswärtssieges von Chelsea bleibt Wolfsburg in der Gruppe B vorn.
WOB 4/8:3, CHE 4/5:4, 3. TUR 3/4:2, 4. GEN 0/0:8.

Donnerstag, 14.10.2021

Jetzt verfügbar!

Das zehnte Online-Magazin von FiDo – Frauenfußball in Deutschland online vom 19. Oktober 2021 berichtet aktuell von den Vorbereitungen der deutschen Mannschaft auf die Länderspiele gegen Israel. Porträtiert wird die junge Nationalspielerin Tabea Waßmuth vom VfL Wolfsburg, „Elf Fragen“ stellen sich Svenja Grundl und Dagmar Specht vom Verein „mission equal“. Natürlich blicken wir auf die faustdicken Überraschungen am 6. Spieltag in der 1. Bundesliga zurück. Wie immer enthalten auch Berichte und Informationen aus der 2. Bundesliga und den drei B-Juniorinnen-Bundesligen.

Preis der Einzelausgabe:
2,50 Euro

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Mail
Instagram
P