11. Mai 2022

SV Meppen bekommt Sieg zugesprochen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Einspruch des SV Meppen gegen die Spielwertung des Meisterschaftsspiels der 2. Frauen-Bundesliga beim FC Bayern München II bewertet und zu Gunsten des SVM entschieden. München hatte die Begegnung am Maifeiertrag ursprünglich mit 2:0 für sich entscheiden können, jedoch mit Julia Landenberger eine nicht spielberechtigte Spielerin eingesetzt. Die Begegnung wird nun mit 2:0 Toren für den SV Meppen als gewonnen gewertet. Das Urteil ist dem SVM am Dienstag zugestellt worden und gilt zunächst vorbehaltlich einer 24-stündigen Antragsfrist für eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht. Eine finale Wertungskorrektur würde die Meppener Ausgangslage im Saisonendspurt noch einmal deutlich verbessern und bereits am kommenden Sonntag den vorzeitigen Aufstieg in die Bundesliga ermöglichen. Meppen trifft am 15. Mai um 14 Uhr in der Hänsch-Arena auf den FSV Gütersloh und wäre im Erfolgsfall nicht mehr von einem der beiden zum Aufstieg berechtigenden Plätze zu verdrängen.

Markus Lohe

Aktualisierte Tabelle

Foto (Scholz): Trainer Theodoros Dedes könnte mit Meppen schon am Sonntag den Aufstieg feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Mail
Instagram
P