7. Juni 2021

Gastgeberinnen schaffen Klassenerhalt aus eigener Kraft

SC Sand – Bayer Leverkusen 1:0 (1:0)

Sand: Pal – Jordan, Moorrees, Georgieva, Brandenburg (72. Blagojevic) – Evels (63. Kreil), Gentile (79. Browne), Balcerzak, Loos, Green (72. Sakar), Hoppius (46. Plasmann). Trainer: Fischinger.

Leverkusen: Wellmann – Turanyi, Kempe (57. Bücher), Friedrich – Kögel (78. Machtens), Csiszar (57. Marti), Matysik (69. Wirtz), Wieder (69. Sahlmann) – Tanaka, Nikolic, Zeller. Trainer: Feifel.

Tor: Hoppius (40.)

Gelbe Karten: Hoppius / Turanyi, Matysik, Csiszar

Zuschauer: 250.

Schiedsrichterin: Fabienne Michel (Gau-Odernheim).

Nur wenige Wochen ist Alexander Fischinger beim SC Sand im Amt, doch er holte seitdem in vier Spielen zehn Punkte und damit zwei mehr als seine Vorgängerin Nora Häuptle in den ersten 18 Saisonspielen. Das 1:0 gegen den Tabellenfünften aber war das i-Tüpfelchen auf der eigentlich unerfüllbaren „Mission Klassenerhalt“. Unabhängig davon, dass früh die Kunde aus Freiburg die Runde machte, dass Meppen im Breisgau chancenlos bleiben würde, zeigte Sand, dass es den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen wollte. Das „goldene“ Tor von Dörthe Hoppius in der 39. Minute per Kopf erzielt war so hochverdient, gefeiert wurde bis weit nach Schlusspfiff. Letztmalig gemeinsam mit den beiden Torhüterinnen Jule Baum und Jacintha Weimar sowie Dina Blagojevic, die nächste Saison im Leverkusener-Dress im Kühnmatt-Stadion aufkreuzen wird. Ob Fischinger dann den SCS betreut, ist allerdings derzeit unklar, weil er eigentlich beim FC Schonach in der Männer-Verbandsliga in der Pflicht steht. (eb)
Sektdusche für Alexander Fischinger, der mit vier Spielen ohne Niederlage, den Traum des SC Sand von einem weiteren Jahr Erstklassigkeit verwirklichen half. Foto: imago

x
Highlights der Partie auf DFB-TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Mail
Instagram
P